Startschuss für das Europäische Solidaritätskorps

Solidarität Bild vergrößern (© copyright: colourbox.de)

Die Europäische Kommission hat am 7. Dezember 2016 das Europäische Solidaritätskorps gestartet. Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren können ab sofort mit ihrer Registrierung für das Korps neue Möglichkeiten eröffnen, um in der gesamten EU einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn wertvolle Erfahrungen zu machen und wichtige Kompetenzen zu erwerben.

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker erklärte: „Das Europäische Solidaritätskorps eröffnet Chancen für junge Menschen, die sich in die Gesellschaft einbringen und Solidarität zeigen wollen – und genau davon brauchen die Welt und die Europäische Union mehr. Für mich ist dies das Herzstück der Europäischen Union: Nicht die Verträge oder industrielle und wirtschaftliche Interessen verbinden uns, sondern unsere Werte. Und alle, die als Freiwillige arbeiten, erfüllen diese europäischen Werte tagtäglich mit Leben.“

Außerdem stellte die Kommission eine Reihe von Maßnahmen vor, um die Jugendbeschäftigung zu fördern, die Bildung zu verbessern und zu modernisieren, die Investitionen in die Kompetenzen junger Menschen zu steigern und bessere Möglichkeiten für das Lernen und Studieren im Ausland zu schaffen.

Mehr Informationen zum Europäischen Solidaritätskorps finden Sie auf der Webseite der Kommission: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-4165_de.htm